Aerztliche Versorgung

Konsultieren Sie zuerst Ihren Hausarzt. Er wird die Erstbehandlung übernehmen, die nicht eines orthopädischen Spezialisten bedarf.
Ihr Hausarzt wird Sie dann an uns überweisen und allenfalls bereits eine Schnittbilduntersuchung (MRI, „Röhre“) veranlassen.
Wir werden uns von Ihnen den Unfallmechanismus erklären lassen und danach das Knie genau untersuchen. Zusammen mit einem normalen Röntgenbild kann der Verdacht auf eine Zerreissung des vorderen Kreuzbandes gestellt werden.
Falls nicht schon vorgängig geschehen, muss jetzt die Weiterabklärung des Gelenkes mittels MRI erfolgen. Hier können auch allfällige Begleitverletzungen sichtbar gemacht werden.